... für Träger einer herausnehmbaren Zahnspange

  • Nach dem Einsetzen einer herausnehmbaren Zahnspange kann es anfangs zu Druck- und Wundstellen an der Mundschleimhaut kommen. Diese Stellen können mit Salbeitee oder Kamillentinktur gespült werden. In der Apotheke erhalten Sie auch ein entzündungshemmendes Gel (Kamistad), mit dem die wunden Stellen behandelt werden können. Bitte melden Sie sich aber schnellstmöglich in unserer Praxis, damit eventuell störende Kanten beseitigt werden können.
  • Löst oder verbiegt sich ein Draht oder eine Schraube, erfüllt die Zahnspange nicht mehr ihre kieferorthopädische Funktion. Versuchen Sie bitte deshalb nicht, den Defekt selbst zu reparieren. Bitte kommen Sie schnellstmöglich mit der Apparatur in unsere Praxis.
Generell gilt: häusliche Zangen, Kabelschneider oder anderes Werkzeug haben nichts im Mund bzw. an der Zahnspange zu suchen!!!

Wir bitten Sie, sich bei Problemen mit der Apparatur schnellstmöglich in unserer Praxis zu melden.

In ganz dringenden Fällen erreichen Sie uns auch am Wochenende von 10 bis 12 Uhr unter der Notfallnummer 0171 2010117.


... für Träger einer festsitzenden Zahnspange

  • Nach dem Einbinden eines Bogens kann es vorübergehend zu Schmerzen kommen. Sollten die Schmerzen sehr stark sein, kann kurzzeitig ein Schmerzmittel eingenommen werden (Paracetamol, Ibuprofen). Bitte die altersbedingte Dosierung auf dem Beipackzettel beachten!
  • Störende Bogenenden, die die Wangenschleimhaut reizen, können mit Schutzwachs abgedeckt werden. Hierfür eignet sich im Ausnahmefall auch ein weicher zuckerfreier Kaugummi. Das Bogenende kann eventuell auch vorsichtig mit dem Stiel eines Teelöffels angedrückt werden.
    (Sollten die Bogenenden zu stark das Sprechen und Essen beeinträchtigen, melden Sie sich bitte beim Zahnärztlichen Notfalldienst oder unter unserer Notfall-Nummer.)
  • Wunde Stellen der Mundschleimhaut können mit Salbeitee oder Kamillentinktur gespült werden. In der Apotheke erhalten Sie auch ein entzündungshemmendes Gel (Kamistad), mit dem die wunden Stellen behandelt werden können.
  • Wenn sich ein Bracket, ein Metallband oder ggf. eine Feder löst, belassen Sie den Zustand bitte so, wie er ist und kommen baldmöglichst in unsere Praxis.
  • In einigen Fällen löst sich ein Gummering (bzw. eine Drahtligatur). Bitte belassen Sie alles, wie es ist und kommen baldbmöglichst in unsere Praxis.
  • Hat sich der Bogen gelöst, schieben Sie, wenn möglich, den Bogen wieder in das Bracket oder Metallband. Hierbei kann eine Pinzette hilfreich sein. Bei Bedarf können Sie das Bogenende mit Schutzwachs fixieren.
Generell gilt: Zangen, Kabelschneider oder anderes Werkzeug haben nichts im Mund bzw. an der Zahnspange zu suchen!!!

Wir bitten Sie, sich bei Problemen mit der Apparatur schnellstmöglich in unserer Praxis zu melden.

In ganz dringenden Fällen erreichen Sie uns samstags und sonntags von 10 bis 12 Uhr unter der Notfallnummer 0171 2010117.


Copyright © Praxis Dr.Humborg · All Rights Reserved